Nach Geburten

Periode nach der Geburt

Herzlichen Glückwunsch – Sie haben gerade ein Kind zur Welt gebracht! Dies bedeutet auch, dass Sie jetzt Ihren neuen, sich verändernden Körper erneut kennenlernen. Da sich Ihr Hormonhaushalt erst wieder normalisieren muss, können Sie in den kommenden Monaten auch mit Veränderungen bei Ihrer Periode rechnen.

Menstruation nach der GeburtVeränderungen nach der Schwangerschaft Ganz gewiss bemerken Sie nach Ihrer Schwangerschaft einige Veränderungen an Ihrem Körper! In der nächsten Zeit wird sich Ihr Körper neu einstellen und Ihr Hormonhaushalt wird sich wieder ausgleichen, bis nach einigen Wochen oder Monaten schließlich Ihre Periode wieder einsetzt. Die wichtigsten Umstellungen finden in den ersten sechs Wochen nach der Entbindung statt, während sich die übrigen körperlichen Veränderungen im Laufe mehrerer Monate allmählich vollziehen, bis Ihr Körper wieder seinen Normalzustand erreicht hat.


Der Wochenfluss nach der Entbindung Ihr Genitalbereich könnte direkt nach der Geburt besonders sensibel sein. Jede junge Mutter blutet nach der Geburt, wenn ihr Körper die Gebärmutterschleimhaut abstößt. Diese Blutungen werden als Wochenfluss bezeichnet. In den ersten Tagen nach der Geburt empfiehlt es sich, saugfähige Vlieseinlagen zu verwenden.

Wenn die Blutung schwächer wird, sollten Slipeinlagen ausreichenden Schutz bieten. Sie werden möglicherweise feststellen, dass Ihr Ausfluss im Laufe Ihres Zyklus variiert und beispielsweise während des Eisprungs stärker ist. Das ist völlig normal! Carefree® Slipeinlagen helfen Ihnen, sich sauber, trocken und frisch zu fühlen. Sollten Sie jedoch stärkeren Ausfluss, unangenehmen Geruch oder eine Veränderung der Farbe feststellen oder ein Jucken oder Brennen spüren, sollten Sie Ihren Frauenarzt aufsuchen.

Die erste Periode nach der Geburt –
darf ich Tampons benutzen?
 Wenn Ihre Periode wieder einsetzt, können Sie für gewöhnlich problemlos wieder Tampons verwenden. Der Zeitpunkt des Wiedereinsetzens der ersten Blutung hängt sehr stark davon ab, ob und wie intensiv Sie stillen. Bei manchen Frauen setzt die Menstruation bereits wieder ein, wenn sie weniger stillen, während sie bei anderen erst zurückkehrt, wenn sie ganz mit dem Stillen aufhören. Falls Sie nicht stillen, setzt Ihre Periode etwa sechs bis acht Wochen nach der Geburt wieder ein. 

Stärkere Blutungen nach der Geburt

Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass Ihre Blutungen stärker sind und länger andauern. Außerdem könnte es sein, dass sich Ihre Scheide leicht verändert hat und Sie erst wieder herausfinden müssen, wie Sie den Tampon am besten einführen. Es ist auch möglich, dass sich Ihr üblicher Tampon einfach nicht mehr „richtig anfühlt“. Dann ist dies ein guter Zeitpunkt, o.b.® Flexia® Tag+Nacht Tampons auszuprobieren, die den richtigen Schutz für Ihre neuen Bedürfnisse bieten können. Ihre sanften, flexiblen SilkTouch® Schutzflügel passen sich der individuellen Form Ihrer Scheide an und helfen außerdem, Flüssigkeit aufzufangen, die bei gewöhnlichen Tampons vorbeilaufen kann. Sie können den Flexia® Tag+Nacht Tampon natürlich auch nachts verwenden. Für sehr starke Tage gibt es den neuen o.b. Flexia® Tag+Nacht Super+ Comfort Tampon. Er bietet bis zu 100% Schutz am Tag oder in der Nacht.

Weitere Tipps und umfangreiche Informationen für Frausein nach der Geburt finden Sie hier.